Binäre Zeichenfolge in hellblauer Schrift auf schwarzem Hintergrund. Im Vordergrund Screenshots von verschiedenen Anwendungsfällen des Internets (in Fluchtpunktdarstellung)
© Female photographer - Fotolia.com

Datenschutz und Cybersicherheit

Die Digitalisierung ist der große Megatrend unserer Zeit. Unser Ziel ist es, auch im virtuellen Raum ein hohes Sicherheitsniveau für Bayerns Bürger und Unternehmen zu gewährleisten.

Datenschutz

Immer mehr Lebensbereiche sind ohne Datenverarbeitung nicht mehr denkbar. Das stellt auch den Datenschutz vor gewaltige Herausforderungen. "Die digitale Entwicklung muss von einem nachhaltigen Sicherheitskonzept für mehr Datenschutz flankiert werden. Denn die Bürgerinnen und Bürger müssen auch in einer vernetzten Welt auf den Schutz ihrer Daten vertrauen können“, so Staatsminister Joachim Herrmann. „Bayern ist keine isolierte Insel in der globalen Telekommunikation und im Worldwideweb. Für den Schutz bayerischer Bürgerinnen und Bürger müssen wir deshalb konsequent unsere Mitwirkungsmöglichkeiten auf internationaler, europäischer und nationaler Ebene nutzen, um Schutzstandards für Bürger und Unternehmen mitzugestalten.“

Wirksamer Datenschutz dabei nicht alleine eine Frage gesetzlicher Regelungen. Wirksamer Datenschutz unter den Bedingungen allgegenwärtiger Datenverarbeitung erfordert auch verantwortungsbewusstes Handeln der Nutzer. Der Staat will dabei zum Beispiel durch hohe Sicherheitsstandards seiner eigenen Internetangebote für die privaten Nutzerinnen und Nutzer Vorbilder schaffen. IT-Sicherheit müssen ähnlich wie die aus dem Straßenverkehr bekannten Sicherheitstechniken Gurt, Helm und Airbag zum selbstverständlichen Standard im Alltag werden. Um diesen gesellschaftlichen Lernprozess zu unterstützen, dienen auch staatliche Informationsangebote. Sie machen auf Datenschutzrisiken aufmerksam und geben konkrete Hilfestellungen zum besseren Schutz persönlicher Daten.

Cybersicherheit

Wie im privaten Umfeld ist unsere Gesellschaft auch in der Arbeits- und Geschäftswelt in hohem Maße von funktionierender Informationstechnik und sicheren Informationsinfrastrukturen abhängig. Um die Sicherheit im Cyberraum und hierbei insbesondere den Schutz kritischer Infrastrukturen zu gewährleisten ist großes Engagement verschiedener staatlicher Stellen erforderlich.

Im Rahmen der Bayerischen Cybersicherheitsstrategie stellt das Staatsministerium des Innern und für Integration Unternehmen und den Betreibern kritischer Infrastrukturen mit dem Cyber-Allianz-Zentrum Bayern einen kompetenten und vertraulichen Ansprechpartner zur Analyse von Angriffen, Sabotage und Spionage im Cyberraum bereit. Auch die bayerische Polizei ist für den Kampf gegen Internetkriminalität bestens gewappnet.

Aktuell

  • Gruppenfoto mit den Innenministern und Innensenatoren
    © Sebastian Widmann / StMI
    02.12.2022

    Innenministerkonferenz in München: Einig gegen Straftäter unter den Klimaaktivisten

    Diskussionen über die Flüchtlings- und Asylpolitik, dringend notwendige Investitionen im Bevölkerungs- und Katastrophenschutz sowie der Umgang mit Straftaten von Klimaaktivisten standen im Mittelpunkt der Innenministerkonferenz, die heute in München zu Ende gegangen ist.

    mehr
  • Innenminister Joachim Herrmann, Finanzminister Albert Füracker und Justizminister Georg Eisenreich im Cyber-Lagezentrum, im Hintergrund Arbeitsplätze mit vielen Monitoren
    © Bayerisches Innenministerium
    09.11.2022

    Wichtiger denn je: Die neuen Räumlichkeiten für die Cyberabwehr

    Innenminister Joachim Herrmann stellt gemeinsam mit Finanzminister Albert Füracker und Justizminister Georg Eisenreich die neuen Räumlichkeiten des Cyber-Lagezentrums und den Cyberlagebericht 2022 vor. Der Bericht zeigt: Wegen der stetig zunehmenden Bedrohungen im Cyberraum ist das neue Lagezentrum für die erfolgreiche Zusammenarbeit der Behörden wichtiger denn je.

    mehr